Kundengeschenke - so schenkst du richtig

Liebe hey!mag community,

wir Office Professionals kennen ihn nur zu gut, diesen besagten Moment. Er überrascht uns jedes Jahr um diese Zeit wie ein karibischer Tropensturm.

Oh ja, ich spreche von unseren lieben Managern, die im „alle Jahre wieder“-Modus immer die gleiche Frage stellen: „Was schenken wir dieses Jahr eigentlich unseren Kunden zu Weihnachten?"

Kaum ist es ausgesprochen, erwarten sie, dass die innovativsten Vorschläge aus uns heraus sprudeln und das alles noch zu einem kleinen Budget.

Wer nicht in der glücklichen Lage ist, dieses alljährliche Projekt über die Marketing Abteilung steuern zu lassen, macht sich selbst auf und durchforstet den Dschungel des Internets nach möglichen Optionen. Google wird neben einer großen Tasse Latte Macchiato und den Lieblingskeksen aus der Schreibtischschublade in den nächsten Tagen wohl euer bester Freund sein.

Keine Panik, liebe hey!mag community. Es naht Abhilfe. Ich habe nämlich für euch das Netz schon mal vorsortiert und hoffe, es ist die ein oder andere zündende Idee dabei:

Klassisch und traditionell: Wein, Delikatessen und andere Köstlichkeiten:

http://www.einfach-gut-kaufen.de/kundenpraesente/ oder www.hawesko.de

Köstlich und amüsant: Schon einmal ein Schokotelegramm versendet?

www.schokotelegramm.de oder www.baldimo.de

Der beste Guglhupf der Nation – kreativ gemacht und verpackt.

www.dergugl.de

Spende statt Geschenk?

Immer mehr Unternehmen leben aktiv ihre soziale Verantwortung (Corporate Social Responsibility) und spenden. Die Möglichkeiten sind reichlich. Eine Liste aller Spendenorganisationen gibt es auf der Seite des Deutschen Sozialinstituts für soziale Fragen: www.dzi.de

Mein Tipp: Greift unbedingt auf weitere Serviceleistungen zurück. Lasst z.B. Eure Präsente einpacken und direkt an die einzelnen Empfänger versenden. Dies kostet oftmals nur minimal mehr und spart Eure Ressourcen.

Achtung:  Eure Unternehmen können die Kosten für Geschenke steuerlich geltend machen. Die Ausgaben werden nur berücksichtigt, wenn der Wert pro Jahr und Beschenktem insgesamt nicht mehr als 35 Euro beträgt. Dieser Betrag gilt bei Kleinunternehmen als Brutto- und für alle anderen Unternehmen als Nettobetrag. Wichtig ist zudem auch, dass ihr die Compliance Richtlinien eures Unternehmens kennt und beachtet.

Fazit: Man sollte den Erfolgsfaktor von Kundenpräsenten- gerade zur Weihnachtszeit -  nicht unterschätzen. Denn wer geschmackvoll schenkt, prägt seine Außenwirkung und fördert seine Geschäftsbeziehung nachhaltig.

In diesem Sinne wünsche ich euch viel Erfolg und eine mega Portion kreativen Input bei eurem Projekt.

Diana

Senior Executive Assistant @Mister Spex

 Als diplomierte Europakorrespondentin blickt Diana auf eine erfolgreiche Karriere auf Topmanagement Ebene in mittelständigen sowie internationalen Konzernen wie Ratiopharm und Sony zurück. Sie hat ein Faible für die Kommunikation und agiert als Fachautorin, Bloggerin und Sprecherin auf internationalen Kongressen. 

Diana ist passionierte Netzwerkerin und engagiert sich intensiv für das Berufsbild der Office Professionals. Sie ist seit 2006 aktives Mitglied des EUMA Verbandes, dessen Berliner Regionalgruppe sie drei Jahre lang führte. Aktuell leitet Diana als Senior Executive Assistant das Geschäftsführungsbüro von Mister Spex (Europas führendem Online Optiker) in Berlin. Ihre private Leidenschaft gilt dem Reisen als auch dem Tierschutz. 

Officeheymag